Griechenland & Türkei 2013 Reisen

Die „No Stress – No Hard Sale – We are quiet“ – Tavernen

Hab jetzt leider kein Foto davon, aber was in touristischen Hafen Tavernen anscheinend jetzt in Mode gekommen ist, sind Schilder mit Aufschriften wie:

-) No Stress
-) No Hard Sale
-) We are quite

Waren es früher noch Schilder wie:

-) Special Menue for 2: „Mixed Souvlaki, Ouzo & 2 Glasses of Wine“,

werden jetzt die Methoden, Gäste zu gewinnen immer kreativer.

Man steht vor einer Taverne gekennzeichnet mit „No Stress, No Hard Sale, We are quite“ und wird natürlich am vorbei gehen doch eingefangen und bearbeitet.
Teils mit lustigen Geschichten wie letztens: „Where are you from?“ – Vienna – Ahhh Vienna, Seeervuss, welche Bezirk – „2ter“ – Ahhh 2ter. Ich hab Lokal in 18ten gehabt. Genzgasse. usw..
Dann kommt man trotzdem irgendwie los und kommt an der nächsten Taverne vorbei mit einer ähnlichen Geschichte. Und der nächste sagt gleich zu Beginn: „He had a good Story, right?“ Und wieder: „Where are you from?“ – Vienna – Ahhh, Griass di…

Wie auch immer. Nichts gegen die Hafen Tavernen. Stressig sind sie halt, hard sale und nix quite..

Und dann gibts die versteckten Juwelen die man irgendwie zufällig bei einer Wanderung irgendwo im Bergdorf entdeckt.
Eine alte ehemalige umgebaute Schule, ein riesiger Olivenbaum, kein Souvlaki, dafür tolle griechische Vorspeisen. Eine besser als die andere. Glaub so gut hab ich schon lange nicht mehr gegessen…

20130713-120250.jpg

20130713-120324.jpg

20130713-120429.jpg

Achja. Und dann gibts natürlich noch die Tavernen wo Abends immer die gleichen alten Griechen sitzen. Das sind sowieso die unstressigsten. Meistens auch oben im Bergdorf:

20130713-120559.jpg

In traditionellen, urtypischen Wiener Kaffeehäusern kann man ja auch stundenlang bei einem kleinen Braunen sitzen, ohne Stress – Aber irgendwie glaubt man doch, wenn der Kellner alle halbe Stunde fragt „obs noch was sein soll“, das man eben noch was bestellen sollte oder besser zahlt. Während man hier in Tavernen (in den unstressigen) wirklich Stunden verbringen kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.